Schmidt Kranz Group

ATT ein Teil der Schmidt Kranz Group

Unsere SK-Historie

Die einzigartige Erfolgsgeschichte der Schmidt Kranz Group beginnt bereits im Jahr 1885. In diesem Jahr nämlich gründeten die beiden Kaufleute Schmidt und Kranz in Nordhausen die Schmidt, Kranz & Co. Maschinenfabrik. Das Kerngeschäft bestand damals aus der Herstellung von Tunnelbohrmaschinen. Passend dazu wurden auch Schachtausrüstungen für die Kali- und Salzindustrie gefertigt.

Wechsel an der Spitze

Im Jahr 1928 übernahm Prof. Karl Glinz die Firma. Er behielt den etablierten Namen bei und ergänzte das Unternehmen im Laufe der Jahre um weitere Geschäftsfelder, wie etwa der Produktion von Traktoren und der Fertigung verschiedener Produkte für den Kohle-Bergbau. Nach seinem Tod leitete sein Sohn, der Bergbauingenieur Dr. Hans-Karl Glinz, ab 1937 die Geschicke der Firma. Auch er drückte der Firma seinen Stempel auf und erweiterte das Unternehmens-Portfolio um Bohrmaschinen zur Entgasung unter Tage.

Fest in Familienhand

Dr. Hans-Caspar Glinz wechselte 1981 ins Familienunternehmen. Er integrierte Produkte aus dem Bereich der Hydraulik und Pneumatik sowie Firmen wie GHH und Hazemag. Im Jahr 2002 folgte dann die Umwandlung in eine Holding. Marken wie Maximator und Perforator wurden eigenständige Tochterunternehmen, während die Expansion weiterging.

Die nächste Generation

Rund 30 Jahre nach dem Eintritt von Dr. Hans-Caspar Glinz steht die vierte Generation in den Startlöchern. Mortimer Glinz, im Unternehmen seit 2010, leitet heute mit seinem Vater zusammen die neu formierte Schmidt Kranz Group. Pia-Sophie Yankah ist Sprecherin des Beirats. Zusammen werden neue Märkte erkundet und Technologien entwickelt. So schafft die neue Generation den Rahmen für weltweites und nachhaltiges organisches Wachstum.

Was hat das nun mit ATT zu tun?

Gegründet wurde Advanced Training Technologies (ATT) in den 1980er Jahren noch als Fluid Training. Die Firma steht für ein umfassendes Programm von Seminaren zur beruflichen Weiterbildung und technischen Schulungen; vor allem im DACH-Raum, aber auch an Standorten inner- und außerhalb Europas. Seit 2019 ist Fluid Training ein offizielles Produkt von ATT, einer neu gegründeten SK-Tochter.

Die Aufgaben von ATT

Neben technischen Schulungen und Seminaren bietet ATT berufliche Weiterbildungen auf verschiedenen Ebenen an. Vom E-Learning über das Blended Learning bis zum VR-Learning ist alles vertreten. Der ständige Austausch mit zahlreichen Bildungsbeauftragten und Bereichsleitern von Unternehmen der SK Group sorgt dafür, dass ATT permanent mit den Anforderungen aus der Praxis in Berührung steht. Egal ob es um den Fachkräftemangel oder neue Anforderungen an einer technischen Konsole geht: Die sich immer schneller verändernden Herausforderungen des Berufsalltags führen dazu, dass ATT praxisnahe Weiterbildungskonzepte und zielorientierte Problemlösungen entwickelt und anbietet. So wirkt ATT dem Fachkräftemangel entgegen und qualifiziert Bestandsmitarbeiter für höhere und umfassendere Aufgaben.

Ein Blick in die Zukunft

Um sich breiter aufzustellen und ebenso organisch zu wachsen, wie es die SK Group vorlebt, werden im kommenden Schritt Aus- und Weiterbildungsbetriebe, Industrieunternehmen und Bildungseinrichtungen adressiert und als Partner gesucht. Mit der über 30jährigen Erfahrung, dem technischen Knowhow und dem direkten Draht zu den Top-Vertretern der deutschen Industrie hat ATT die richtigen Argumente, um den Markt für berufliche Weiterbildung zu revolutionieren und auf ein neues Level zu heben.