Grundlagen der Elektrotechnik für nicht Elektriker
Beschreibung:

Elektrotechnische Herausforderungen bilden eindeutig den Schwerpunkt. Nach dem Vermitteln von wesentlichen Grundkenntnissen folgen jeweils praktische Übungen zur Kontrolle der Wissensvermittlung und zur Festigung der Kenntnisse. Immer im Fokus ist die systematische Vorgehensweise bei der Analyse. Grundkenntnisse aus den Disziplinen Elektrik, Hydraulik, Pneumatik und BUS-Systemen sind nicht Voraussetzung, von der Hydraulik und / oder Pneumatik dennoch hilfreich. Bei der Störungsanalyse steht zu Beginn die optische, ggf. auch akustische Beobachtung, anschließend messtechnische Methoden der Störungseingrenzung. Zu guter Letzt werden auch noch die Möglichkeiten der Visualisierung genutzt. Im Fokus steht der Erwerb von Grundkenntnissen der Elektrotechnik (Bauelemente, Messtechnik), Analytisches und strukturiertes Vorgehen bei der Fehlersuche (Analyse statt Komponententausch), Ganzheitliche Betrachtung der Gesamtanlage / des Fahrzeugs als Einheit (Elektrotechnik / Sensorik – Aktorik).

Zielgruppe:

Dieses Seminar spricht gezielt Wartungs- und Servicepersonal ohne oder mit nur geringen Vorkenntnissen in der E-Technik an, sowie Quereinsteiger mit technischen Vorkenntnissen. Der Lehrgang ist für Servicepersonal aus dem Bereich der Instandhaltung geeignet, die mit der Verzahnung vieler Technologien zu tun haben.

Inhalt:
Seminarübersicht:

*Seminare für Einzelbucher werden in Zusammenarbeit mit unseren Handelspartnern durchgeführt. Gerne stellen wir für Sie den Kontakt zu unseren Partnern her.

Onlineschulung

Arbeitssicherheit Schlauchleitungen

Eignung zur Befähigte Person

29.10.2020 - 30.10.2020