Elektropneumatische Steuerungstechnik und Störungsanalyse
Beschreibung:

Im Lehrgang wird eine systematische Vorgehensweise vermittelt, bei der anhand äußerer Symptome die Ursache eingegrenzt wird. Besonderer Wert wird daraufgelegt, dass nicht die Symptome der Störung beseitigt werden, sondern deren Ursachen. Weiterhin werden Methoden und Möglichkeiten zur präventiven Erkennung von Problemen vermittelt. Die Teilnehmenden erwerben und erweitern Kenntnisse der systematischen Störungsanalyse in Systemen mit pneumatischen und elektrischen Anteilen. Sie kennen die grundlegenden Bauelemente und deren Zusammenwirken. Sie können Einstellungen und Änderungen vornehmen, um Abläufe und Prozesse zu optimieren. Sie sind in der Lage einfache elektrische und pneumatische Schaltpläne zu interpretieren und mit den dargestellten Komponenten in der Praxis zu arbeiten. Sie wissen weiterhin welche Ursachen zu welchen Störungen führen und wie diese in der Zukunft vermieden werden können. 

Zielgruppe:

Facharbeiter/-innen, Meister/-innen, Techniker/-innen sowie Ingenieure und Ingenieurinnen aus der Instandhaltung, die zur Ausübung ihrer Tätigkeit spezielle Kenntnisse von pneumatischen und elektropneumatischen Systemen benötigen.

Inhalt:
  • Physikalische Grundlagen und Zusammenhänge
  • Pneumatische Bauteile für logische Funktion
  • Problemstellung und Schaltungsmöglichkeiten in pneumatischen Ablaufsteuerungen
  • Erzeugung und Bereitstellung von Vakuum
  • Funktionsdiagramme und Ablaufbeschreibungen
  • Instandhaltung / Wartung / Inspektion / Instandsetzung
  • Systematische Störungsanalyse in pneumatischen Systemen
  • Praxisübungen (Wegplan- und Zeitplansteuerungen)
Seminarübersicht:
  • Dauer: 3 Tage
  • Anmeldeschluss: 14 Tage vor Seminarbeginn
  • Teilnehmer Anzahl: bis zu 12 Personen
  • Einzelbucher Preis: UVP 1200,- €
  • Inhouse Seminar: auf Anfrage
  • Abschluss: Teilnehmerzertifikat
In 30min zur Corona Risikobeurteilung