Arbeitssicherheit und Fachkunde von Hydraulikschlauchleitungen
Beschreibung:

Beim Thema Arbeitssicherheit stehen Ihre Gesundheit und das Wohlergehen Ihrer Mitarbeiter im Vordergrund.

Um das größtmögliche Maß an Sicherheit zu gewährleisten, wird der Umgang mit hydraulischen Anlagen – vor allem mit Schlauchleitungen – eingeübt. Dazu werden Gesetze und Regeln ebenso vermittelt, wie die dazugehörende Fachkunde.

Der kontinuierliche Verschleiß von hydraulischen Schlauchleitungen führt permanent zu Mängeln, aus denen sich Gefahrensituationen für Leib, Leben und Umwelt ergeben können. Deshalb schreibt die Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) die Prüfung von Arbeitsmitteln in regelmäßigen Abständen vor. Um diese Prüfung adäquat durchführen zu können, müssen Sie und Ihre Mitarbeiter dazu „befähigte Personen“ sein. Diese Qualifikation wird im Seminar vermittelt.

Darüber hinaus wird den Teilnehmern ein Einblick in relevante gesetzliche Bestimmungen und Anforderungen gewährt, wodurch sie potenzielle Schäden an Schlauchleitungen identifizieren können. Dazu stehen Maßnahmen zur Verringerung von Schäden und Stillstandzeiten auf dem Lehrplan, der mit Informationen zu Aufbau, Herstellung und Verwendung von hydraulischen Schlauchleitungen komplettiert wird.

Die Teilnahme am Seminar qualifiziert Teilnehmer dazu, in ihrem Betrieb als „befähigte Person“ nach der Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) zu gelten, sofern diese alle weiteren Voraussetzungen dazu erfüllt.

Zielgruppe:
  • Personen, die im Sinne der BetrSichV und der DGUV Regel 113-020 als Befähigte Person für die Überprüfung von Hydraulikschlauchleitungen tätig werden sollen
  • Instandhalter/-innen, Monteure und Monteurinnen, Hydraulik-Dienstleister/-innen und Hydraulik- Planer/-innen
  • Fachkräfte für Arbeitssicherheit, Sicherheitsingenieure und -ingenieurinnen
  • Innen- und Außendienstmitarbeiter/-innen mit direktem Bezug zum Thema
Inhalt:
  • Arbeitssicherheit im Umgang mit Hydraulischen Anlagen
  • Anforderungen und Auswahlkriterien von Schlauchleitungen und Armaturen
  • Sachgerechte Herstellung und Montage, sowie Kennzeichnung von Schlauchleitungen
  • Maßnahmen zur Sicherung von Hydraulikschlauchleitungen
  • Lagerung und Auswechselintervalle von Schlauchleitungen
  • Gefährdungen im Zusammenhang mit Leitungssystemen
  • Überblick über die gesetzlichen Bestimmungen und Regelwerke zu Hydraulikschlauchleitungen
  • Aufgaben des Instandsetzungs- und Wartungspersonals sowie fachkundiger Personen
  • Fachkraft, Befähigte Person TRBS 1203, DGUV Regel 113-020
  • Abschlusstest
Seminarübersicht:
  • Dauer: 2 Tage
  • Anmeldeschluss: 14 Tage vor Seminarbeginn
  • Teilnehmer Anzahl: bis zu 12 Personen
  • Einzelbucher Preis: UVP 800,- €
  • Inhouse Seminar: auf Anfrage
  • Abschluss: Teilnehmerzertifikat

*Seminare für Einzelbucher werden in Zusammenarbeit mit unseren Handelspartnern durchgeführt. Gerne stellen wir für Sie den Kontakt zu unseren Partnern her.