Systematische Störungsanalyse in Hydraulikanlagen, Teil 3
Beschreibung:

In diesem Seminar steht die betriebseigene Anlage im Vordergrund. Die Teilnehmenden setzen die theoretischen Grundlagen aus den ersten beiden Teilen praktisch um. Sie analysieren betriebseigene Schaltpläne und führen Messungen durch. Im Vordergrund stehen dabei die hydraulischen und
elektrischen Einstellmöglichkeiten der Anlage und deren Auswirkungen. In diesem Seminar erlernen die Teilnehmenden die systematische Vorgehensweise bei der Störungsanalyse an den betriebseigenen Anlagen.

Die Teilnehmenden sind nach dem Seminar in der Lage, Schaltpläne systematisch und strukturiert zu analysieren. Mit Hilfe von Messgeräten erstellen sie Messprotokolle, die den Zustand einer Anlage präzise beschreiben. Sie können die Messprotokolle analysieren und damit im Verschleißfall effizient und nachhaltig die Ursachen verschiedener Fehler beheben.

Zielgruppe:

Facharbeiter/-innen, Meister/-innen, Techniker/-innen sowie Ingenieure und Ingenieurinnen aus der Instandhaltung, die zur Ausübung ihrer Tätigkeit spezielle Kenntnisse über hydraulische und elektrohydraulische Systeme benötigen.

Hinweis zur Seminarreihe "Systematische Störungsanalyse in Hydraulikanlagen":

Im diesem Seminar wird spezifisch an Kundenanlagen und -maschinen gearbeitet. Daher ist dieses Seminar nur als Inhouse Seminar buchbar.
In dem Seminar “Messen und Analysieren” werden die identischen Inhalte vermittelt. Die Nutzung der digitaler Messtechnik erfolgt hierbei an unseren Schulungsanlagen.

Inhalt:
  • Interpretation von aktuellen Schaltplänen
  • Bewertung von Eckdaten der Hydraulikanlage
  • Festlegen von strategischen Messpunkten
  • Aufnahme von elektrischen und hydraulischen Messwerten
  • Analyse von Messprotokollen zur Zustandsermittlung
  • Pumpenkennlinie
  • Speicherzustandsermittlung
  • Kraftregelung
  • Positionsregelung
  • Bewegungsdrücke
  • Analyse von Messprotokollen zur Störungsanalyse
  • Defekte Pumpe
  • Defekter Speicher
  • Undichter Zylinder
  • Undichte Sperrventile
  • Undichte Druckventile
  • Regelungsprobleme (Elektrische oder hydraulische Ursache)
  • Zerstörte Bauteile (Schlauch, Rohr, Zylinder)
  • Arbeitssicherheit
Seminarübersicht:
  • Dauer: 3 Tage
  • Teilnehmer Anzahl: bis zu 12 Personen
  • Inhouse Seminar: auf Anfrage
  • Abschluss: Teilnehmerzertifikat